Firmengeschichte

2017

Ab 1. April 2017 wurden die Firmen Mitsubishi Chemical (MCC). Mitsubishi Plastics (MPI) und Mitsubishi Rayon (MRC) zu einer Firma unter dem Namen Mitsubishi Chemical zusammengefasst.

2015

HOSTAPHAN® feiert 60-jähriges Jubiläum.

2014

Die Mitsubishi Polyester Film GmbH eröffnet das erste  ALPOLIC -Verbundplattenwerk Europas im Industriepark Kalle-Albert in Wiesbaden.

2008

Eingliederung der Mitsubishi Polyester Film Gruppe in den Geschäftsbereich der Mitsubishi Plastics, Inc., unter der Muttergesellschaft Mitsubishi Chemical Holding Corporation.

2005

50-jähriges Bestehen der Marke HOSTAPHAN®.

1998

Die Mitsubishi Chemical Corporation übernimmt die Anteile der Hoechst AG an der Hoechst Diafoil GmbH. Gründung der Mitsubishi Polyester Film Gruppe, einem innovativen Weltmarktführer im Polyesterfoliengeschäft.

1997/98

Start einer Hochgeschwindigkeitsanlage mit Dreischicht-Extrusion in Wiesbaden.

1991/93

Gründung der Hoechst Diafoil GmbH, eines Joint Ventures von Hoechst und Mitsubishi .
Aufbau einer Produktionsanlage für Videofolien in Wiesbaden.

1985

Investition in eine Produktionsanlage für „tensilized und super–tensilized“ HOSTAPHAN® in Wiesbaden; die Folien mit hoher mechanischer Festigkeit in Längsrichtung, speziell entwickelt für Magnetbandanwendungen.

1979

Übernahme der PET-Folienproduktion von Celanese, Vorgänger der heutigen Mitsubishi Polyesterfilm Inc. in Greer, South Carolina, USA.

1971

Erste Versuche zur Extrusion zweier Polymerschichten.

1969

Anfahrt einer 4 Meter breiten Produktionsanlage, der breitesten und modernsten boPET Folienanlage ihrer Zeit.

1963

Erste Versuche mit Inline-Beschichtung.

1957

Start der ersten kommerziellen Produktionsanlage für HOSTAPHAN® in Wiesbaden.

1955

Erste Pilotanlage für HOSTAPHAN®, die biaxial orientierte PET-Folie (boPET) in Wiesbaden herstellt. Die maximale Breite beträgt 0,8 Meter.

1953

Erwerb einer Lizenz zur Produktion von Polyesterfolie von ICI.

1952

Wiedergründung der Kalle & Co. AG in Wiesbaden als 100%ige Tochter der Hoechst AG im Anschluss an die Nachkriegszeit, in der das Werk unter Administration der US-Behörden betrieben wurde.

1941

J. R. Whinfield und J. T. Dickson von der Calico Printers Association erfinden Polyester, hergestellt aus Ethylenglykol und Terephthalsäure. Verkauf der Rechte an Imperial Chemical Industries (ICI).

1925

Erste Folienproduktion in Wiesbaden, Cellophan®.

1907

Zusammenschluss von Kalle & Co. KG und Hoechst AG.

1863

Gründung des Unternehmens „Meister Lucius & Co“ in Frankfurt-Höchst, Vorgänger der Hoechst AG und der Kalle & Co.KG in Wiesbaden, der heutige Sitz der Mitsubishi Polyester Film GmbH. Beide Unternehmen haben ihren Schwerpunkt in der Textilfarbenproduktion.